Taufe

Sind Sie Eltern geworden? Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen Gottes Segen. In der Freude über die Geburt Ihres Kindes mischt sich vielleicht auch die Sorge um das Gelingen seines Lebens. 

Die Taufe in der reformierten Tradition

Die Taufe und das Abendmahl sind die einzigen beiden Sakramente der reformierten Kirche. Wie im Neuen Testament bezeugt wird, wurden sie von Jesus eingesetzt. Sie bedeutet neben der Zugehörigkeit zu Christus aber auch die Mitgliedschaft zur Kirche.

Die Taufe wird nur einmal im Leben vollzogen. In unseren Kirchen ist die Säuglingstaufe die Regel. Sie macht deutlich, dass sich der Wert eines Menschen nicht nach Leistung und Können berechnen lässt. Selbstverständlich können Kinder jeden Alters und auch Erwachsene getauft werden. Die Kirche begleitet und unterstützt Sie dabei. Die Taufe wird nur einmal im Leben vollzogen.

Die Taufe wird in der Regel im Gemeindegottesdienst gefeiert. Damit wird zum Ausdruck gebracht, dass sie auch die Aufnahme in die Gemeinde bedeutet. Ein Taufgottesdienst besteht aus zwei Teilen: der Tauffeier am Anfang und dem Predigtteil.

Die katholische Kirche und die reformierte Kirche anerkennen die Taufe gegenseitig.

Die nächsten Taufdaten:
 

Taufsonntag Pfarrperson Bemerkungen
21. April Pfarrer Roland Portmann
5. Mai Pfarrerin Sabine Mäurer
23. Juni Pfarrer Roland Portmann
30. Juni Vikarin Melanie Homberger
14. Juli Pfarrerin Sabine Mäurer, Pfarrer Tobias Günter und Pfarrer Roland Portmann Tauferinnerungs-Gottesdienst um 10 Uhr in der Kirche
6. Oktober Pfarrer Tobias Günter Erntedank-Gottesdienst auf dem Hof von Ueli Schmid
10. November Pfarrerin Sabine Mäurer
1. Dezember Pfarrer Tobias Günter
8. Dezember Pfarrer Roland Portmann

Ablauf

Wenn Sie sich für ein Taufdatum entschieden haben, nehmen Sie bitte direkt mit der entsprechenden Pfarrperson Kontakt auf, um einen Termin für ein Taufgespräch zu vereinbaren.

Die Pfarrpersonen sind  dankbar, wenn Sie die Täuflinge bis  etwa sechs Wochen vor dem Taufsonntag zur Taufe anmelden.

Kontakt Pfarramt:

Pfarrerin Sabine Mäurer
079 425 72 93; sabine.maeurer@ref-volketswil.ch

Pfarrer Tobias Günter
079 594 45 85; tobias.guenter@ref-volketswil.ch

Pfarrer Roland Portmann
076 424 07 75; roland.portmann@ref-volketswil.ch 

 

Download:

Häufige Fragen zur Taufe


Kann ich meine Kinder taufen, auch wenn wir nicht der Kirche angehören?
Das macht nach unserem Verständnis keinen Sinn, weil die Eltern durch ihre Haltung Leben und Glauben der Kinder prägen. Klar ist aber, dass Eltern das Beste für ihr Kind wollen. Darum lohnt es sich, mit einer Fachperson darüber zu reden.

Muss ich mein Kind taufen?
Sind Sie unentschlossen, ob Sie Ihr Kind taufen wollen, dann suchen Sie das beratende Gespräch mit Ihrer Pfarrerin oder Ihrem Pfarrer.

Taufpaten
Die Eltern lesen sich für ihre Kinder Verwandte oder Freunde als Gotti und Götti aus, von denen sie annehmen, dass sie für ihre Kinder gute Bezugspersonen sein können. Aus Sicht der Kirchgemeinde ist es wünschenswert, dass es zwei Taufpaten sind und dass sie einer christlichen Konfession angehören. Auf jeden Fall sollten sie religiös mündig, also mindestens 16 Jahre alt sein. Gerne dürfen sie die religiöse Entwicklung ihrer Patenkinder gerne begleiten.

Nach der Taufe und nach dem Familienfest
Wir begleiten und unterstützen Sie mit verschiedensten Angeboten bei Ihren Aufgaben als Eltern. Das ist unsere Verpflichtung, die wir mit der Taufe übernehmen.

Kontakt

Reformierte Kirchgemeinde Volketswil
Zentralstrasse 1
8604 Volketswil
Tel043 399 41 11
E-Mailsekretariat@ref-volketswil.ch

Informationen