Agenda Angebote Was tun bei Fotos & Berichte Über uns Downloads Links  

Kirchgemeindeversammlung

Versammlung3.jpg

Beschlussfassung der Kirchgemeindeversammlung vom 18.06.2018
Geschäft 1:
1. Die Kirchgemeindeversammlung hat die Jahresrechnung mit den dazugehörigen Sonderrechnungen an der Kirchgemeindeversammlung vom 18. Juni 2018 genehmigt. Die laufende Rechnung schliesst bei einem Aufwand von CHF 2‘208‘588.10 und einem Ertrag von CHF 2‘095‘294.90 mit einem Aufwandüberschuss von CHF 113‘293.20 ab. Das Eigenkapital vermindert sich durch den Aufwandüberschuss von CHF 113‘293.20 von CHF 3‘387‘356.48 per 31.12.2016 auf CHF 3‘274‘063.28 per 31.12.2017. Die Nettoinvestitionen im Verwaltungsvermögen betragen CHF 159‘299.20.

Geschäft 2:
2. Die Kirchgemeindeversammlung genehmigt den Tätigkeitsbericht der Kirchenpflege für das Jahr 2017 einstimmig.

Geschäft 3:
3. Die Kirchgemeindeversammlung wählt folgende Mitglieder, Hansruedi Wolfensberger, Edith Abegg, Stephan Nehrwein, Bettina Gysi, Hansjürg Imhof einstimmig in die RPK. Die Kirchgemeindeversammlung wählt Hansruedi Wolfensberger einstimmig zum Präsidenten der Rechnungsprüfungskommission.

Geschäft 4:
4. Der Wahlvorschlag für die Urnenwahl vom 23.09.2018 von VDM Tobias Günter auf die 70% Ergänzungspfarrstelle wird mit 58 JA-Stimmen und 2 Enthaltungen angenommen.

Geschäft 5:
5. Es sind keine Anfragen gemäss Paragraph 19 des Gemeindegesetzes in der vorgeschriebenen Frist eingegangen.

Beschlussfassung der Kirchgemeindeversammlung vom 18.09.2017
Geschäft 1:
1. Der Baukredit von CHF 1‘800‘000.00 wird genehmigt. Es wird ein zusätzlicher Kredit von CHF 100‘000.00 für neue Fenster genehmigt

Geschäft 2:
2. Die Pfarrwahlkommission wurde gewählt
                1. Marlies Petrig (Präsidentin)
                2. Daniela Boelsterli
                3. Ursula Feuerstein
                4. Silvia Hirt
                5. Josef Schmidtpeter

3. Unter Paragraph 51 sind keine Anfragen eingegangen.

Rechtsmittel:
Bei der Bezirkskirchenpflege Uster (Herr Urs-Christoph Dieterle, Morfweg 7, 8610 Uster), können, von der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich folgende Rechtsmittel ergriffen werden:

innert 5 Tagen Rekurs wegen Verletzung der politischen Rechte sowie der Vorschriften über ihre Ausübung
innert 30 Tagen Beschwerde gemäss § 51 Gemeindegesetz
innert 30 Tagen Rekurs mit dem Begehren um Berichtigung des Protokolls

Die Rechtsmittel müssen einen Antrag und eine Begründung enthalten. Das Protokoll und die Beschlüsse liegen ab Montag, 25.09.20107 zu den Schalteröffnungszeiten bei der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde, Sekretariat, Zentralstrasse 1, 8604 Volketswil, zur Einsicht auf.

evangelisch-reformierte Kirchenpflege Volketswil

Beschlussfassung der Kirchgemeindeversammlung vom 19.06.2017

Geschäft 1: Jahresrechnung 2016
Die Jahresrechnung 2016 des Kirchengutes mit der zugehörigen Sonderrechnung für das Jahr 2016 wird einstimmig genehmigt.
Die Rechnung schliesst bei einem Aufwand von CHF 2'228'16.32 und einem Ertrag von CHF 2'211'236.35 mit einem Aufwandüberschuss von CHF 16'779.97 ab, um welches sich das Eigenkapital vermindert.

Geschäft 2: Jahresbericht 2016
Die Kirchgemeindeversammlung genehmigt den Tätigkeitsbericht der Kirchenpflege für das Jahr 2016 einstimmig.

Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Beschlüsse der Kirchgemeindeversammlung kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte und ihre Ausübung binnen 5 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Rekurs bei der Bezirkskirchenpflege erhoben werden.
Im Übrigen kann gegen die Beschlüsse gestützt auf § 151 Abs. 1 Gemeindegesetz binnen 30 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Beschwerde bei der Bezirkskirchenpflege Uster, erhoben werden.
Begehren um Berichtigung des Protokolls sind binnen der nämlichen Frist, vom Beginn der Auflage an gerechnet, bei der Bezirkskirchenpflege Uster, als Rekurs einzureichen. Das Protokoll liegt für die Stimmberechtigten ab Freitag, 21.06.2018 im Sekretariat der Kirchgemeinde zur Einsicht auf.
Die Rekurs- oder Beschwerdeschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Sie ist in genügender Anzahl für die Rechtsmittelinstanz und die Vorinstanz beizulegen. Der angefochtene Beschluss ist beizulegen oder genau zu bezeichnen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen. Die Kosten des Beschwerde- und Protokollberichtigungsrekursverfahrens hat die unterliegende Partei zu tragen.


Rechtsquellen


Gesetz über die politischen Rechte
Icon Kirchengesetz (158KB)
Kirchengesetz
Kirchenordnung ab März 2009
Verfassung des Kantons Zürich
Kirchgemeindeordnung
Icon Gemeindegesetz (1.0 MB)
Gemeindegesetz
 
Eintritt in die reformierte Landeskirche
mehr...
Beschlüsse und Informationen
mehr...
Die neue Ausgabe unserer Gemeindeseite ist ab sofort als pdf-Datei online.
mehr...
Nächste Anlässe:
Handarbeitsgruppe Volketswil
Am 18.10.2018 um 14:00 Uhr
im Sigristenhaus, Irmgard Rothacher
mehr...
Gottesdienst mit dem Cevi an der Gewerbemesse
Am 21.10.2018 um 10:00 Uhr
Gewerbemesse, Pfr. Roland Portmann
mehr...
ökum. Gottesdienst, Spital Uster
Am 21.10.2018 um 10:00 Uhr
Spital Uster, Forum, Maria Kolek Braun, Spitalseelsorgerin
mehr...
1. Herbstzyklus, kath. Pfarreisaal
Am 25.10.2018 um 20:00 Uhr
im kath. Pfarreisaal, Ök. Erwachsenenbildung
mehr...
Stubete
Am 25.10.2018 um 10:15 Uhr
Vita Futura, Pfr. Tobias Günter
mehr...